Sie sind hier: Aktuelles » 

Blutspenderehrung Aidlingen

Ein herzliches Dankeschön an Mehrfachblutspender konnte am Freitagabend die Gemeinde Aidlingen und der DRK Ortsverein Aidlingen aussprechen.

Blutspenderehrung 23.Sept.2011

Im Sitzungssaal der Gemeinde dankte Herr Bürgermeister Ekkehard Fauth den Anwesenden für Ihre selbstlose, unentgeltliche Hilfe und zeigte auf, wie schnell jeder einzelne durch einen Unfall oder eine aufwendige medizinische Behandlung auf eine Blutspende angewiesen sein kann. „Nicht unbedingt dadurch, dass sie zum Beispiel beherzt zupacken, wenn es gilt, nach einem Verkehrsunfall Verletze zu bergen. Auch weniger spektakuläre Taten können dieselbe großartige Wirkung haben, nämlich einem Mitmenschen durch die Spende von Blut das Leben zu bewahren!“ so Fauth.

Herr Wolfgang Flender, 1. Vorsitzender des DRK Ortsverein Aidlingen, betonte, dass jeden Tag ein Bedarf von ca. 15.000 Blutkonserven benötigt wird. Dieser Bedarf muss mit Blutspenden gedeckt werden, da Blut nicht künstlich hergestellt werden kann. Dazu tragen die Mehrfachblutspender einen wichtigen Teil bei. „Ich bin stolz, mit Ihnen in einer Gemeinschaft zu leben“ so Flender.

An diesem Abend wurde insgesamt 24 Ehrungen ausgesprochen:

10mal Blutspenden: Elisabeth Amend, Matthias Bein, Petra Blum, Sandra Bühler, Marc Eisenhardt, Yvonne Eitel-Braitsch, Esther Hinderer, Alessa Hornung, Erich Jaumann, Jessica Löffler, Stefan Onodi, Sven Reinert, Corinna Sautter, Katharina Scheerer, Anja Tielesch, Heike Volz

25mal Blutspenden: Ulrich Grözinger, Ulrich Moll

50mal Blutspenden: Gabriele Kimmerle, Torben Klestil, Jürgen Nill, Wieland Rauch

75mal Blutspenden: Werner Benz

100mal Blutspenden: Jürgen Deeg

Allein diese Spender haben im Laufe Ihrer „Blutspender-Karriere“ zusammen knapp 600 Blutkonserven für Mitmenschen zur Verfügung gestellt.

23. September 2011 22:00 Uhr. Alter: 9 Jahre