Sie sind hier: Aktuelles » 

Beitrag aus der „Portokasse“ für den DRK Ortsverein Aidlingen

Haushalte übermitteln ihren Stromverbrauch online – Netze BW bedankt sich mit Spende des eingesparten Portos beim DRK

(v.l.n.r.) Thorsten Hildebrandt (Leiter Öffentlichkeitsarbeit), Jörn Kubin (stellv. Bereitschaftsleiter), Lutz Märker (Bereitschaftsleiter), Jochen Lehmann (Manager Netze BW), Wolfgang Flender (1. Vorsitzender)

Etwas aus der Portokasse bezahlen – von dieser normalerweise eher negativ gemeinten Redewendung kann es durchaus auch eine positive Variante geben. Wie im Falle der Netze BW-Aktion „Zählerstand online erfassen“. Dieser Tage übergab Jochen Lehmann von der Netze BW GmbH einen Spendenscheck in Höhe von 983,25 Euro für den DRK Ortsverein Aidlingen. Der erste Vorsitzende Wolfgang Flender freute sich: „Jeder zusätzliche Euro, der uns und unsere Arbeit unterstützt, ist natürlich sehr willkommen.“ Flender dankte allen Haushalten in Aidlingen, die sich an der Aktion beteiligt hatten. Denn die hatten dadurch, dass sie ihren Zählerstand online mitteilten, zur Spende beigetragen.

Seit dem vergangenen Jahr ruft die Netze BW dazu auf, ihr den Stand des Stromzählers nicht mehr postalisch, sondern elektronisch zu übermitteln: per E-Mail, WhatsApp, QR-Code oder auf der Unternehmens-Homepage. Die Netzkunden sparen dadurch Zeit und die Netze BW optimiert die Qualität der Datenerfassung. Und obendrein wird durch den Verzicht auf Papier und Transport per Post ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet. „Wenn immer mehr der Netze BW-Kunden auf die Zählerkarte verzichten, kann also jede Menge CO2 und Energie eingespart werden“, so Lehmann.

Solche Spenden bringen den DRK Ortsverein Aidlingen wieder ein Stück weiter, den Wunsch nach einem eigenen DRK Domizil umzusetzen. Das jetzige Domizil „platzt“ aus allen Nähten und kann unter anderem bald geltende Standards für Unterbringung, Materialverwahrung oder Aus- und Fortbildung nicht mehr standhalten. Zusammen mit der Gemeinde und gewerblichen Unterstützern möchte man das Ziel erreichen. „Aber jeder Cent zählt!“, so Wolfgang Flender. Vielen Dank an die Netzte BW GmbH und Herrn Lehmann für die großzügige Unterstützung.

18. November 2019 18:03 Uhr. Alter: 15 Tage